Aktuelles

10.08.2017

Fahrradboxen in Poppenbüttel

Es stehen wieder Fahrradboxen in Poppenbüttel auf unserer P+R-Anlage am Tennigkeitweg zur Verfügung. Wenn Sie sich für einen Mietstellplatz interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

31.05.2017 

Berne: Größte B+R-Anlage Hamburgs öffnet ihre Tore

• B+R-Anlage in Berne fördert clever umsteigen im Nordosten Hamburgs
• Erfolgreiche Fortsetzung des B+R-Senatskonzeptes

Hamburg, 31. Mai 2017 – Knapp 750 Stellplätze für Fahrräder bietet ab sofort die B+R-Anlage an der U-Bahn-Haltestelle Berne. Das ursprüngliche Angebot hat sich mit der Erweiterung nahezu verdoppelt. Damit ist die Anlage im Nordosten die größte Anlage Hamburgs. 96 gesicherte Mietstellplätze befinden sich in abschließbaren Sammelanlagen. Alle anderen Stellplätze sind frei verfügbar. Als zusätzlichen Service bietet die B+R-Anlage 30 Schließfächer an, die von den Nutzern gemietet werden können. Zusammen mit der P+R-Anlage mit knapp 200 Stellplätzen können ab sofort noch mehr Hamburgerinnen und Hamburger für die Fahrt in die Innenstadt clever umsteigen.

Klaus Uphoff, Geschäftsführer der P+R-Betriebsgesellschaft: „Wir bieten unseren Kunden ein Höchstmaß an Komfort – vom einfachen Abstellplatz über den überdachten Stellplatz bis hin zum abschließbaren Stellplatz mit Lademöglichkeiten für Pedelecs. Das bedeutet für die Fahrgäste einen echten Mehrwert und wertet die U-Bahn-Haltestelle Berne auf. Clever umsteigen vom Pkw auf Fahrrad und U-Bahn wird noch einfacher.“

Die Ausweitung des B+R-Angebotes geht auf das Entwicklungskonzept des Senats zur besseren Verknüpfung von Fahrrad und ÖPNV in Hamburg aus dem Jahr 2015 zurück. Das Konzept hat das Ziel, bis zum Jahr 2025 insgesamt 28 000 B+R-Plätze an allen 133 Schnellbahnstationen bereitzustellen. Darunter fallen allein 12 000 neu zu bauende Stellplätze. Hierfür stellt der Senat insgesamt 31 Millionen Euro zur Verfügung.

Staatsrat Andreas Rieckhof: „Immer mehr Hamburgerinnen und Hamburger nutzen das Fahrrad – gerade auch in Kombination mit den Angeboten der Hochbahn und der S-Bahn. Der Bedarf an einfachen und praktischen Möglichkeiten, zwischen den Verkehrsmitteln zu wechseln, wird immer größer. Diesen Servicebereich auszuweiten, ist gerade in einer Millionenstadt mit weiten Wegen ein wichtiges Anliegen, um den Radverkehr zu fördern. Vor dem Hintergrund des vor einem Jahr geschlossenen Bündnisses für Radverkehr ist die heutige Eröffnung der B+R Station in Berne ein weiterer Baustein.“

Umgesetzt wird das Programm durch die P+R-Betriebsgesellschaft. Dadurch ist sichergestellt, dass die verschiedenen Maßnahmen in einer Hand gebündelt und aufeinander abgestimmt werden können. Für die Neugestaltung der B+R-Anlagen gelten einheitliche Qualitätsstandards für Sicherheit und Sauberkeit. Bisher entstanden schon vier neue Anlagen: Saarlandstraße (180 Plätze), Poppenbüttel (540 Plätze), Othmarschen (110 Plätze) sowie Ohlstedt (200 Plätze). Künftig sollen pro Jahr acht bis dreizehn Anlagen neu- bzw. umgebaut und renoviert werden.

02.05.2017 

Mobil mit dem Rad

Beitrag im HOCHBAHN Magazin April 2017


Die Autos von den Straßen zu holen - dazu tragen Fahrräder und der ÖPNV in Hamburg maßgeblich bei. Doch wie funktioniert das Zusammenspiel? Diese und weitere Fragen klären wir im HOCHBAHN Magazin im April 2017.